19.6 So 3. Woche, Regentaufe, Fische, Fische, Fische, neuer Plan

Wir haben jetzt 11:11 und es regenet immer noch und das tut es seit 37 h und das bei 6°C, Taupunkt 6°C, Luftfeuchtigkeit 100 % in der Nacht. Zelt, Schlauchboot, und wir haben also eine Wassertaufe bestanden. Wir hatten uns für die Nacht sicherheitshalber noch einen Schlüssel von einer kleinen Hütte geholt und sind froh, dass das Zelt immer noch trocken ist. Nur im Vorzelt tröpfelt es ein wenig.

Ihr Berliner habt unser ganzes Mitleid bei Temperaturen über 30°C :-).

Hilmar hat gesagt, dass ich unbedingt die neuen Fischfotos veröffentlichen muss, weil seine Freunde sonst denken wir verhungern ;-).

Hecht_57cm_Barsch_37cm

Unsere Route ändert sich etwas. Wir haben irgendwie noch nicht genug von Lappland. Auf einen Tipp hin, werden wir jetzt den Vildmarksvägen bereisen. Das ist eine für Touristen ausgebaute Straße, die uns zu einigen Schönheiten von Südlappland und Jämtland.

„Der Vildmarksvägen – eine 365 km lange Sraße durch Schwedens Wildnis, die sich von Strömsung über das karge Fjellplateu Stekenjokk bis nach Vilhemina erstreckt. Dabei geht es direkt durch das Jämtland und das südliche Herz Lapplands mit seinen riesigen Wäldern und tiefblauen Seen. Die region gilt als eine der braunbärreichsten der Erde und ist gleichzeitig mit nur durchschnittlich einem Menschen pro Quadratmeter sehr dünn besiedelt. Also ideale Vorrausstzungen für die Freunde der Wildnis“

Vildmarksvägen

Diese Ankündigung hört sich so gut an, dass wir dem Weg folgen. Aber es gibt auch schon andere Meinugen zu dieser Straße:

Schön und problematisch – so kann ich den Vildmarksvägen zusammenfassen. Die 365 km von Strömsund über Gäddede und Stekenjokk nach Vilhelmina führen durch atemberaubende Landschaften. Die Strecke ist auch außergewöhnlich, weil sie bis auf eine Höhe von 876 m führt und dennoch komplett asphaltiert ist. Meine Fahrt 2019 war ein Erlebnis, das ich sicherlich nie vergessen werde. Gleichzeitig ist der Vildmarksvägen eines der wenigen schwedischen Beispiele für einen beginnenden Übertourismus. Die Lokalbevölkerung reagiert gespalten.

Eigentlich müssten die verantwortlichen Tourismusverbände glücklich sein. Über fast zwanzig Jahre hinweg haben sie mit einer professionellen dreisprachigen Broschüre und mit vielen spektakulären YouTube Videos Reklame für den Vildmarksvägen gemacht. Nun zeigen sich die Erfolge ihrer Bemühungen. Vor allem in der Hauptsaison kommen Touristen in großer Zahl. Wohnmobiltouristen dominieren dabei, doch auch Hotels, B&Bs und Jugendherbergen freuen sich über mehr Gäste als jemals zuvor.

Andere Gruppen sehen diese Entwicklung jedoch kritisch. Naturschützer kämpfen mit polizeilicher Hilfe gegen merkwürdige Menschen, die von weither anreisen, um Vogeleier zu stehlen. Und Rentierzüchter fürchten um die Ruhe ihrer Tiere. Das ist der Stand im Juni 2021.

Eine Konsequenz ist, dass am Stekenjokk ein Vogelschutz vom 10. Juni bis 10. Juli gilt. Dieser Schutz wird überwacht. Man darf sich nur an der Straße und auf den Parkplätzen aufhalten. Ins Gelände zu laufen ist nicht erlaubt. Zum Schutz der Rentiere darf man zeitweilig sogar nicht einmal mehr anhalten. Eine dritte Konsequenz ist, dass immer mehr Feld- und Wirtschaftswege links und rechts der Straße mit großen Steinen verbarrikadiert werden. Das gilt vor allem für den nördlichen Teil der Route zwischen Stekenjokk und Vilhelmina.“ www.schedentipps.se

Wir sind also sehr gespannt was uns erwartet und starten morgen, dann mit hoffentlich getrocknetem Zelt, zum Viltmarksvägen.

Dieser Beitrag hat 4 Kommentare

  1. Heiko und Jutta

    Hallo Hilmar, hallo Birgit, wir haben mal wieder Euren Blog durchstöbert. Wir freuen uns über Eure Bilder (z.B. von der Feuerschale und Trollschildern) und die Berichte. Heiko bewertet Hilmars Angelergebnisse kritisch :-). Am Parsteinsee lässt Hilmar die Hechte kleiner 55cm wieder frei :-D. Aber Ihr müsst Euch ja auch irgendwie ernähren, wenn der nächste Laden 108 km weg ist und die Pilze und Beeren noch nicht so weit sind.
    Vorschlag: jetzt, wo es so lange hell ist, könnte Hilmar ja auch mal 24 Stunden angeln :-).
    Seid lieb gegrüßt von uns

    1. Birgit

      Hallo ihr Lieben,
      Hilmar arbeitet daran. Er ist jetzt bei 10h. Nachts 11:30 erinnere ich ihn immer an die Zeit🙃.
      LG Birgit und Hilmar

  2. Perdit

    Schön zu hören, daß es euch gut geht und euer Abenteuer in der Wildnis läuft. Gratuliere zur erfolgreichen Fischjagt. Ich finde 30 Grad übrigens fantastisch. LG 😎

    1. Hilmar

      Moin, wir haben hier auch 30″ wenn man die letzten 3 Tage zusammen addiert. Heute haben wir Bilder mit Schnee. Wir haben uns eine sehr schön gelegene kleine Hütte gemietet weil wir eigentlich doch Warmduscher sind.
      Ich gehe jetzt Forellen angeln…
      LG
      Hilmar

Schreibe einen Kommentar